Philipp Mathmann

Philipp Mathmann ist heute einer der gefragtesten Countertenöre der Welt. In seiner noch jungen Karriere übernahm er zahlreiche Hauptrollen in hochgelobten Produktionen wie Anastasio in Giustino (Händel), Abel in Il primo omicidio (Scarlatti), Mirtillo in Il pastor fido und La Bellezza in Il Trionfo del Tempo e del Disinganno (Händel). Diese Produktionen erregten landesweit Aufmerksamkeit und wurden für namhafte Preise nominiert. Seine Opernengagements führten ihn an das Teatro Real Madrid, das Aalto-Theater Essen, das Theater an der Wien, das Stanislawski-Theater Moskau, nach Bayreuth und zu zahlreichen anderen renommierten Musikfestivals. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf das Barockrepertoire. So sang er 2021/22 an der Semperoper Dresden die Rolle des Engels in der Uraufführung von Thorsten Raschs Die andere Frau, am Staatstheater Wiesbaden die Rolle des Skorpionmenschen in Jörg Widmanns Oper Babylon und an der Staatsoper Unter den Linden die Rolle des Dr. Dürer in Georg Friedrich Haasʼ Thomas. Seine erste CD (La deposizione delle croce di Gesù Cristo von Franz Xaver Richter) erschien 2017 und wurde 2020 von seiner ersten Solo-CD Tormenti d'Amore gefolgt.